Manila vs Angeles vs Subic: Nachtleben & Frauen

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2018 | in Angeles | Filipina Frauen | Luzon | Manila | Subic

Subic Bar

Ich nehme mal an, dass du es schon lange weißt, aber falls nicht, die Philippinen sind ohne Frage eine der besten Destinationen in der Welt zum Vergnügen und Zeit mit schönen Frauen zu verbringen, die sehr gerne mit einem ausländischen Mann zusammen sind – egal, ob für eine Stunde, oder ein paar Wochen.

Oder einfach so lange, wie du eben möchtest. Du weißt, was ich meine.

Man muss aber auch wissen: Das Land besteht aus mehr als 7.000 Inseln, und im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Südostasien, hat man hier die Qual der Wahl aus unzähligen Städten und Strandorten, an denen man sich wochenlang niederlassen kann, ohne dass einem langweilig wird vom aufregenden Stadtleben oder den schönsten Stränden der Welt.

Was ich damit sagen will ist, dass es fast schon zu viele Orte zur Auswahl gibt. Und auch wenn es sicherlich möglich ist, einfach mal Island Hopping zu machen und jeweils ein paar Tage an einem Ort zu verbringen, will man doch für den größten Teil seines Trips schon wissen, was auf einen zukommt. Und so macht man sich halt Gedanken, wo man seine Zeit auf den Philippinen am besten verbringt.

In diesem Guide werfen wir einen Blick auf drei der beliebtesten Orte: Manila, Angeles und Subic. Da geht es vor allem um einen Vergleich des Nachtlebens, wie die Frauen so sind, und natürlich was der Spaß an den verschiedenen Orten so kostet.

Lass uns mit dem Nachtleben anfangen, und von dort aus weitergehen.

Nachtleben

Manila

Die meisten Leute haben ja gemischte Gefühle, was Manila betrifft. Die Stadt ist völlig überbevölkert, viel zu chaotisch und in so vielen Hinsichten extrem nervenaufreibend. Das alles mal außen vor gelassen, gibt es hier aber eine riesige Nachtleben-Szene mit haufenweise Bars und Clubs, und natürlich auch unzähligen attraktiven Frauen.

Wenn du dich gut auskennst (bzw. auf dieser Seite etwas recherchiert hast), dann kannst du dich hier durchaus gut vergnügen. Es gibt vier astreine Rotlichtbezirke, was in Asien ziemlich einzigartig ist. Dann gibt es auch schöne und moderne Stadtteile wie Makati, das Geschäftsviertel der Stadt. Dort findet man auch die besten Clubs, allen voran Valkyrie. Und wenn du zur Abwechslung mal eine Pause von all dem Trubel machen willst, dann werden dir die zahlreichen Rooftop Bars bestimmt gut gefallen.

Angeles

Angeles ist das Epizentrum des Sextourismus in den Philippinen. Das ist mit Abstand die Sex-freundlichste Stadt, und mehr oder weniger komplett darauf ausgerichtet. Du kannst dort einfach ankommen, dir ein Zimmer in der Nähe der (oder direkt in der) Walking Street suchen, und jede Nacht damit verbringen, durch den Strip zu ziehen, und dich in den verschiedenen Bars zu amüsieren.

Die meisten Girls findest du natürlich in der Walking Street, und die Go Go Bars sind richtig amüsant. Du solltest aber auf jeden Fall auch mal im High Society vorbeischauen, den nicht wenige als den besten Nachtclub des Landes bezeichnen. Die Drinks sind günstig und er ist jede Nacht voll mit Mädels, die einen weißen Mann suchen.

Subic

Nur knapp über eine Stunde südwestlich von Angeles ist Subic Bay, ein sehr entspannter und alles andere als touristischer Strandort. Ich denke, das ist einer der unterbewertetsten Orte im ganzen Land. Es geht hier nicht annähernd so geschäftsorientiert zu wie in den anderen Hotspots.

Aber auch wenn Subic eine sehr ruhige und angenehme Atmosphäre hat, gibt es hier trotzdem ein richtig tolles Nachtleben, auch wenn man es bestimmt nicht mit Angeles oder Manila vergleichen kann. Die meisten Establishments befinden sich in Barrio Barretto – Sports Bars, Go Go Bars und dergleichen. Außerdem findest du ein paar richtig angesagte Nachtclubs in Olongapo (die Hauptstadt der Region), wie Nocturnal Disco und Club V. Nocturnal Disco ist ein typischer Club mit vielen Freelancerinnen, während Club V mehr gruppenorientiert ist.

  • Diese Kategorie ist in vielerlei Hinsicht sehr subjektiv: Es kommt einfach darauf an, was dir selbst am wichtigsten ist. Wenn du ein Freund von Großstädten bist und all dem Trubel, der damit zusammenhängt, dann bist du in Manila genau richtig. Es ist auch die beste der drei Städte für Online Dating. Angeles ist am einfachsten zu navigieren, und perfekt auf Sextouristen ausgerichtet. Und Subic ist am entspanntesten, hat das tolle Strandfeeling, und die Ladies sind nicht gar so geschäftig.

Frauen & Sex

Manila

Im Bezug auf Working Girls, da sind die Einstellungen der Mädels in Manila ziemlich repräsentativ für die Stadt als Ganzes. Sie sind größtenteils ziemlich geschäftstüchtig in ihrer Art und Weise, wählerischer was Männer betrifft, und wollen den Job möglichst schnell erledigen, bevor sie sich den nächsten Kerl schnappen.

Manch einer findet das vielleicht sogar gut, andere wiederum gar nicht. Ich weiß, dass manche Männer gerne Gefühle bei der ganzen Angelegenheit vermeiden wollen, während andere mehr auf eine “Girlfriend-Experience” aus sind. Letzteres findet man hier deutlich schwieriger – es sei denn natürlich, du benutzt eine Dating Seite.

Und wie sieht’s aus im Hinblick auf eine richtige Freundin für eine Beziehung finden? Es gibt so viele Non-Pros in Manila, die gut gebildet sind und Karriere machen, und nur allzu gerne einen ausländischen Mann daten würden – du musst nur wissen, wo man sie trifft.

Angeles

Die Frauen in Angeles sind größtenteils die pure Freude. Sie sind erfahren, enthusiastisch und scheinen ihr Leben wirklich zu genießen. Das trifft vor allem auf die Bar Girls zu; sie geben alles, damit sie deine Aufmerksamkeit bekommen, zeigen ihre Persönlichkeit, und wissen ganz genau, wie sie dich auf deinem Hotelzimmer verwöhnen können.

Die Ladies sind generell auch die jüngsten und attraktivsten, denn Angeles ist bekannt für Sextourismus. Das wissen sie natürlich auch, und so bemühen sie sich, dass du dich schön amüsierst, sodass du ihnen entweder ein schönes Trinkgeld gibst, oder am nächsten Tag zu ihnen zurückkommst. Dating? Da wirst du in einer Stadt wie Manila bessere Erfahrungen machen.

Subic

Manche Leute werden dir sagen, dass Subic nicht annähernd auf demselben Level wie Angeles ist, aber sie liegen falsch. Auch, wenn es hier nicht ganz so viele Working Ladies gibt, sind sie deutlich entspannter, authentischer, einfach natürlicher. Sie sind generell auch sehr jung und unerfahren. Viele dieser Mädels beginnen mit ihrer Arbeit in der Bar hier in Subic, bevor sie in die Touristenzentren wie Angeles oder Manila umziehen.

Und genau deswegen sind sie meistens auch viel freundlicher als anderswo. Es kann gut sein, dass sich dein geplanter One Night Stand in Subic zur Begleitung für den Rest deines Trips entwickelt.

  • Auch in dieser Kategorie ist es schwierig, ein Urteil zu fällen. Manila fällt zwar raus, aber Angeles und Subic haben beide ihre Vorteile was Frauen betrifft. Ich würde auch hier Angeles knapp zum Gewinner erklären, schon allein aufgrund der riesigen Anzahl an Girls in einer recht überschaubaren Gegend, und wie sie alle genau wissen, wie man einem Mann eine schöne Zeit bereitet. Es ist eigentlich fast unmöglich, mit einer Dame in Angeles eine schlechte Erfahrung zu machen, aber schau trotzdem zumindest für 1-2 Tage runter nach Subic.

Preise

Manila

Manila ist eine große Stadt, das heißt wenn du dich gut umschaust, findest du mitunter richtig günstige Hotels, die auch noch recht schön und modern sind. Makati hat allgemein die teuersten Preise in der Stadt, aber das ist auch der schönste Stadtteil, nah an allem, und voll mit tollen Hotels.

Auch, wenn es teils große Preisunterschiede bei den Clubs und Bars gibt, sind die exklusiveren Läden die teuersten im ganzen Land. Der größte Nachteil in der Hauptstadt ist aber, dass du die Mädels zusätzlich zur Bar Fine noch extra für den Sex bezahlen musst, also bezahlt man in gewisser Hinsicht doppelt. Biere kosten ca. 90-160 Pesos, die Bar Fines liegen bei ca. 2.000 Pesos und 2.000-3.000 Pesos für Sex.

Angeles

Angeles ist generell nicht so teuer wie Manila, aber teilweise auch nicht ganz so günstig, wie man es von einem Land wie den Philippinen erwarten würde. Trotzdem, auch hier findet man super Deals für Hotels, und auch die Ausgaben für Essen, Biere usw. halten sich in Grenzen.

Die Bar Fine in Angeles beinhaltet die Zeit mit dem Girl, aber du kannst ihr maximal 500 Pesos Trinkgeld zusätzlich zur ca. 2.500 Pesos Bar Fine geben. Die Bierpreise liegen bei 120-160 Pesos. Gar nicht übel.

Subic

Subic bietet mitunter das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in den Philippinen. Nachdem der Ort recht Strand- und Resort-orientiert ist, wirst du auf Agoda.com einige gute Deals für Hotels finden, oder du suchst dir einfach vor Ort ein einfaches Guest House.

Die Preise für Essen, Trinken und Girls sind alle relativ günstig, was einfach perfekt ist. Für ein Bier in den Girly Bars zahlt man meistens nur 90 Pesos, und ein Whiskey Lady Drink kostet ungefähr 150 Pesos. Die Bar Fine beträgt in den meisten Bars 2.000 Pesos – inklusive Sex. Besser geht’s eigentlich nicht.

  • Da brauchen wir nicht lange überlegen. Subic hat die günstigsten Preise aller drei Orte, ohne dabei große Abstriche an Qualität in Kauf nehmen zu müssen. Man bekommt junge, nette und hübsche Pinays, günstige Getränke, tolle Strände und einige richtig spaßige Bars und Clubs, zu deutlich niedrigeren Preisen als in Manila, und etwas günstiger als in Angeles. Jetzt weißt du, warum ich Subic immer empfehle.

Fazit

Die Philippinen bieten eine unglaubliche Vielfalt für jeden Geschmack. Es handelt sich ja immerhin um einen Inselstaat, und so ist es einfach, völlig unterschiedliche Erfahrungen zu machen, wenn du einfach mit dem Boot von einem Ort zum nächsten fährst.

Während man endlos darüber diskutieren kann, welcher Ort denn nun insgesamt der beste ist, wird doch jeder zustimmen, dass man sich mindestens einmal Angeles anschauen sollte. Verbringe dort eine Woche falls du kannst, und dann nimm noch den Bus runter nach Subic – und wenn es nur für ein oder zwei Tage ist. So wirst du einen schön abwechslungsreichen Trip zu einem super Preis erleben, und dich mit einigen richtig heißen Filipina Ladies amüsieren.

Das heißt nicht, dass sich ein Aufenthalt in Manila nicht lohnt, aber es ist halt nicht jedermanns Geschmack. Wenn du schon die anderen Hotspots abgeklappert hast und noch etwas Zeit hast, solltest du dir es durchaus mal anschauen, schon allein um zu erleben, wie verrückt eine Stadt von dieser Größe mit 12 Millionen Einwohnern sein kann.

Siehe auch: