Insel Hopping Tagesausflug in El Nido

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2017 | in El Nido | Palawan | Reisen

Insel Hopping in Palawan

El Nido StandortIch war jetzt schon an so vielen Orten hier auf den Philippinen, aber mein jüngster Trip nach Palawan war eine der unvergesslichsten Erfahrungen, die ich jemals gemacht habe.

Wenn du in diesem Land eine Zeit lang herumreist, und Leute triffst, die schon mal in Palawan waren, dann berichten sie dir meistens von ihren Erlebnissen und wie sehr sie diesen Ort lieben. In diesem Beitrag werde ich vermeiden, zu viel zu schreiben, und stattdessen meine Bilder in den Mittelpunkt stellen.

Es gibt ein paar Haupt-Destinationen in Palawan – die Hauptstadt Puerto Princesa, den Underground River in Sabang (der zum Weltkulturerbe der Unesco gehört), und die Insel-Paradiese von El Nido und Coron im hohen Norden.

Wenn du aber nur Zeit für einen dieser Orte hast, dann würde ich dir definitiv empfehlen nach El Nido zu fahren, weil es dort einfach die schönsten Strände gibt, die am besten organisierten Tagesausflüge, eine tolle Auswahl an Hotels und ausländischen Restaurants, und sogar ein wenig Nachtleben mit einigen tollen Strandbars.

Also gut, ich hab dir gesagt, dass die Priorität dieses Artikels die Bilder sind, also lass uns beginnen mit diesem Photo-Essay!

Nachdem ich eine Nacht in Puerto Princesa verbracht hatte, ging ich zu einem lokalen Motorradgeschäft und mietete mir ein Bike für 500 Pesos pro Tag.

Ja genau, ich bin die ganze Strecke von PP nach El Nido mit meinem gemieteten Bike gefahren. Ich habe den ganzen Tag gebraucht (ungefähr 7 Stunden für die 230 Kilometer), aber es hat sich gelohnt – es war eine der malerischsten Fahrten, die ich jemals gemacht habe.

Puerto Princesa nach El Nido

Nur wenige Kilometer vor El Nido, habe ich einen Aussichtspunkt direkt neben der Straße auf einem kleinen Hügel entdeckt.

Super Aussichten über den Maremegmeg Beach (dort gibt es auch ein paar Bungalow Resorts, Bars und Restaurants).

El Nido Strand

Und das ist ein Teil vom Bacuit Archipel auf der anderen Seite:

El Nido Aussichtspunkt

Nachdem ich die Aussichten eine Weile lang genossen hatte, fuhr ich den Rest der Strecke nach El Nido, was Spanisch für „Das Nest“ ist.

Der Grund für diesen Namen ist naheliegend: Es umgeben riesige Sandsteinfelsen diese kleine, ruhige und malerische Stadt.

El Nido Stadt

Einheimische Kinder spielen am frühen Abend zusammen Fußball:

El Nido Palawan

Mein Tagesausflug zum Bacuit Archipel

Am nächsten Tag wurde ich um 8:30 Uhr von meinem Bungalow Resort abgeholt – ich hatte einen ganztägigen Inselhopping-Trip im Bacuit Archipel gebucht.

Es standen 4 Touren zur Auswahl (Tour A, B, C und D), jede von ihnen mit einer unterschiedlichen Route, aber für’s erste Mal wurde die Tour A empfohlen, die die Highlights und bekanntesten Orte umfasste, und so habe ich mich auch dafür entschieden. Der Preis war nur 1.200 Pesos inklusive Mittagessen (ich buchte die Tour auf El Nido Paradise).

Und ich hatte Glück, weil mit mir nur ein Holländer auf dem Boot war (meistens haben sie bis zu 8 Personen auf dem Boot, plus Tour Guide und Kapitän).

Wir verließen den El Nido Pier Harbor um 9 Uhr.

El Nido Boot

Schon bald kamen wir an der Helicopter Island vorbei, auf der sich ein fantastischer Strand befindet, aber sie lag nicht auf unserer Route. Aber kein Problem, denn wir fuhren zu einem noch schöneren Strand.

Helicopter Island

Die ersten Stationen waren Small Lagoon und Big Lagoon auf der Miniloc Island.

Wir konnten dort ungefähr eine Stunde lang schwimmen und entspannen.

Big Lagoon El Nido

Anschließend setzten wir unseren Cruise im Bacuit Archipel fort, und kamen so an vielen kleinen Offshore Inseln vorbei.

Bacuit Archipel

Ein toller Strand auf einer der Inseln.

El Nido Sandsteinfelsen

Anschließend fuhren wir zur Miniloc Island zurück, wo die lokalen Filipinos unser Mittagessen auf dem Grill zubereiteten.

El Nido Barbecue

Meistens ist das philippinische Essen ja ziemlich miserabel, aber das war wirklich lecker.

El Nido Mittagessen

Nach dem Mittagessen cruisten wir zum Secret Lagoon.

Er hat den Beinamen „Secret“, weil er nur durch ein kleines, ungefähr 1,5 Meter hohes Loch im Felsen zugänglich ist.

Secret Lagoon El Nido

Dann fuhren wir zum letzten Stop unseres Trips: Seven Commandos Beach – einer der schönsten Strände, die ich jemals gesehen habe.

Insel Hopping in El Nido

Das Kokosnuss-Business floriert hier.

Seven Commandos Beach

Wir verbrachten hier 90 Minuten, und nach dem Baden und Entspannen, fuhren wir zurück nach El Nido (wir erreichten es um ungefähr 16:30 Uhr).

Aber mein Tag war noch nicht vorbei – am Tag zuvor hatte ich ein Date mit einem einheimischen Mädchen arrangiert, die als Zimmermädchen in meinem Resort arbeitete.

El Nido Mädchen

Ich fuhr mit ihr zu diesem Aussichtspunkt außerhalb der Stadt, wo wir zusammen den Sonnenuntergang anschauten.

Ein weiterer unvergesslicher Tag im Paradies.

El Nido Sonnenuntergang

Palawan Sonnenuntergang

Und ja, ich weiß, nachdem du mein Frauen-Bild gesehen hast, willst du bestimmt mehr darüber wissen.

Du findest all die Infos dazu, und wo man die lokalen Ladies in El Nido und anderswo treffen kann, in meinem Guide zu den Frauen in Palawan.

Übersichtskarte von El Nido Highlights

Schreibe einen Kommentar