5 Orte um Frauen für Sex in Angeles zu treffen

Zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2017 | in Angeles | Filipina Frauen | Luzon

Wenn du wegen der Frauen auf die Philippinen reist, dann sollte Angeles ganz oben auf deiner Liste stehen. Es ist das Äquivalent zu Pattaya in Thailand – die Stadt, in die junge Frauen vom ganzen Land kommen, um in den verschiedenen „Entertainment-Läden“ zu arbeiten.

Eines der großartigen Dinge an Angeles, neben der Tatsache, dass es hier tausende junge Filipina Ladies gibt, die mit dir für ein wenig Cash schlafen möchten (der Großteil zumindest), ist dass die Stadt extrem einfach zu navigieren ist. Der Rotlichtbezirk befindet sich nicht mal in der Innenstadt von Angeles, sondern in einer Gegend nahe des Bus Terminals (praktisch, wenn du mit dem Bus von Manila kommst) und ist total auf Touristen ausgelegt.

Das Zentrum der Rotlicht-Action ist die Walking Street. Auf dieser 300 Meter langen Straße findest du unzählige Bars, Clubs, Massagen, Hotels, Restaurants, Shops – und noch viel mehr Girls. Und wenn du die Walking Street am westlichen Ende verlässt, gelangst du zur Fields Avenue, auf der es sogar noch mehr Orte gibt um Frauen zu treffen, wenn auch etwas ruhiger und entspannter im Vergleich zum bunten Treiben auf der Walking Street.

Ich würde dir empfehlen, dein Hotel direkt auf der Walking Street zu buchen – es gibt einige gute Angebote mit Zimmern in der 30-40 Euro Kategorie (ich habe eine Top 5 Liste zu Girl Friendly Hotels in Angeles erstellt). So bist du mitten in der Action und musst nicht jeden Tag zu Fuß hingehen oder von den nervigen Tricycle-Fahrern abhängig sein – denn glaub mir, du wirst jeden Abend zu den Bars auf der Walking Street zurückkehren wollen.

Ich nehme mal an, dass du dir ein gewissen Tagesbudget für deinen Sextrip nach Angeles gesetzt hast, und wenn du nicht gerade jeden Abend Unmengen an Geld für die Bar Fines der Girls in den Go Go Bars ausgeben willst, dann lohnt es sich auch die anderen, günstigeren oder sogar kostenlosen Wege zu kennen, um Frauen für Sex in dieser Stadt zu treffen:

Angeles Frau auf Dating Seite1. Online Dating Seiten

Die meisten Leute glauben, dass man in Angeles für Sex immer bezahlen muss. Das stimmt aber nicht. Ich kenne genügend Männer (mich eingeschlossen), die nie einen Cent für die überteuerten Bargirls bezahlen.

Klar, ich gehe auch gerne in die Go Go Bars, genieße die Show und spendiere ab und zu einem der Mädels einen Drink, damit ich mit ihr quatschen und ihren sexy Körper anfassen kann.

Ich will aber keine 3.000 Pesos oder mehr für die Bar Fine bezahlen (von der 1.000 an den Barbesitzer geht). Stattdessen mache ich es wie die meisten anderen Expats (und auch immer mehr Touristen) und melde mich einfach auf Pina Love an, der größten kostenlosen Dating Seite in den Philippinen.

Da gibt es massenweise Mädels, die einfach nur Spaß haben wollen, ihre ersten Erfahrungen mit einem Ausländer machen wollen, oder einen neuen Boyfriend suchen.

Ich chatte ein wenig mit den Frauen auf der Seite, lade sie dann zum Dinner ein, und anschließend auf mein Hotelzimmer zum „hang out“, „relax“ oder „watch a movie“ (alles Synonyme für „bumsen“ natürlich). Aber klar, es gibt auf der Seite auch einige Working Girls (die aber immer noch einen besseren Deal bieten als die Go Go Bars – denen zahlt man halt so 1.000 anstatt 3.000 Pesos, und oft bleiben sie dabei auch noch die ganze Nacht).

2. Go Go Bars

Frauen für Sex in Angeles

Nach Angeles zu fahren und keine Go Go Bar zu besuchen ist wie nach Paris zu fahren und den Eiffelturm nicht zu besuchen. Sie haben Angeles schließlich berühmt gemacht, und die große Mehrzahl der Frauen arbeitet in diesen Bars.

Es ist nicht schwierig zu sagen, warum sie so beliebt sind: Für die Männer sind sie sicher, weil die Girls 3 verschiedene Arten von IDs haben (Work Permit, Health Certificate & Drug Certificate) und es besteht kein Risiko, dass sie etwas stiehlt oder wegläuft (oder beides) wie es bei den Freelancern der Fall ist. Für die Frauen ist es ebenfalls sicher, weil sie ein Grundgehalt bekommen und jeden Abend hungrige Kunden auf dem Silbertablett serviert bekommen.

Ungefähr 80% aller Go Go Bars in Angeles befinden sich in der Walking Street und ihren kleinen Seitengassen, und der Rest ist auf der Fields Avenue verteilt.

Die Preise sind 120-130 Pesos für Biere, 300 Pesos für Lady Drinks und 3.000-4.000 Pesos für die Bar Fine (inklusive Sex).

3. Nachtclubs

Nachtclub in Angeles

Die nächste bezahlte Option für Sex mit Frauen in Angeles sind die Clubs. Oder Club sollte ich sagen, denn du brauchst eigentlich nur einen Laden zu kennen:

High Society. Dieser Nachtclub im Zentrum der Walking Street ist die größte Hooker-Disco in den Philippinen – sie ist jede Nacht gepackt voll mit hunderten jungen Frauen. Die meisten von ihnen sind Freelancers, manche von ihnen sind Tänzerinnen von den Go Go Bars und kommen nach Feierabend hierher falls sie noch keine Begleitung gefunden haben, aber alle von ihnen sind aus einem Grund hier: Um einen Ausländer zu finden, der sie für Sex in ihrem Hotel bezahlt (typische Preisvorstellung: 2.000-2.500 Pesos, verhandelbar).

Skytrax und Club Mix sind andere, kleinere Clubs in Angeles City, aber sie sind meistens nicht mal halbvoll. In dieser Kategorie fährst du fast immer mit High Society am besten.

4. Massage Salons

Angeles Massage Frauen

Es gibt in Angeles nicht gerade viele spaßige Tagesaktivitäten, aber es tut immer wieder gut, sich eine Happy Ending Massage zu nehmen.

Meide aber lieber die Salons auf der Walking Street – ich habe schon vier oder fünf Läden probiert, und zu meiner Überraschung hat mir nur eine einzige Lady am Ende der Massage einen Hand Job gegeben.

Wenn du ein garantiertes Happy Ending willst, dann geh raus zur Teodoro Street (s. Karte unten), wo du ungefähr 15 kleinere Massage Salons wie den auf meinem Bild findest, und diejenigen Damen, die „Specials“ anbieten, machen es meistens recht offensichtlich (wie die im pinkfarbenen Shirt). Erwarte in diesen Shops allerdings keinen Sex, denn es ist meistens „not allowed, sir!“.

5. Straßenprostituierte

Angeles ProstituierteEin weiterer Grund, warum Angeles unter Sextouristen aus aller Welt so beliebt ist, sind die unzähligen Straßenprostituierten.

Egal, ob du mitten am Nachmittag auf die Walking Street gehst, oder spätnachts – du wirst immer ein paar Freelancerinnen auf der Straße sehen. Sie laufen den Strip meist mit ihrer Freundin hoch und runter (sie stehen meist nicht so gern einfach herum, weil sie das billig finden).

Komischerweise, antwortet nicht jede, wenn du zu ihnen gehst und sagst „Hi, how are you?“. Wirklich komisch, wenn du in Thailand ganz offensichtliche Prostituierte ansprichst, sind sie immer bereit für ein bisschen Small Talk, auch wenn sie gerade keine Lust haben, mit dir Sex zu haben.

1.000 Pesos zahlen die meisten Männer für die Straßenprostituierten in Angeles, aber manche haben auch eine Schmerzgrenze von 700 oder 800 Pesos.

Karte von Orten mit Frauen in Angeles