Camiguin: Meine Liebste Insel in den Philippinen

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2017 | in Camiguin | Mindanao | Reisen

Camiguin LocationAls ich die große Fähre in Bohol betrat, hatte ich keine Ahnung was mich auf dieser Insel namens Camiguin erwarten würde. Mit seiner Lage nahe der Nordküste von Mindanao, war es der ideale Ort für einen 4-tägigen Aufenthalt auf meiner Reise runter nach Davao. Ich ahnte noch nicht, dass diese Insel das Highlight meines gesamten Trips in den Südphilippinen sein würde.

Die 100km lange Bootsfahrt von Jagna auf Bohol nach Balbagon auf Camiguin dauerte ungefähr 2,5 Stunden. Ja, du kannst den Trip natürlich auch von Cebu aus machen, das ist dann aber die doppelte Distanz. Und du kannst dorthin auch mit Cebu Pacific fliegen, aber die Fahrt mit der Fähre ist wirklich eine super Erfahrung – es gibt dir einen fantastischen Eindruck von diesem Land und ein Gefühl dafür, wie viele Inseln es hier wirklich gibt. Lege auf jeden Fall einen Stopp in Bohol ein, wenn du die Zeit hast (zumindest für zwei Nächte), um die Chocolate Hills zu sehen und ein überraschend lebendiges Nachtleben und eine authentische Girls-Szene zu erleben.

Ich habe im Vorfeld meines Trips fast keine Recherche zu Camiguin gemacht. Ich habe nicht einmal ein Hotel gebucht – das Einzige, was ich wusste war, dass sich der beste und beliebteste Strand an der Nordküste der Insel befand. Ich wollte einfach dieses Abenteuer und die Erfahrung, diesen Ort auf eigene Achse zu erleben – ohne irgendwelche Reiseführer oder Vorbereitungen.

Es ist bei den Boot-Trips in den Visayas meistens so, dass du auf dem Weg extrem viele Inseln zu sehen bekommst. Jetzt aber verließ ich die Visayas, und nach ungefähr einer Stunde war weit und breit nur der blaue Ozean zu sehen. Es fühlte sich so an, dass wir zu einem neuen Land fuhren.

Dann, nach ungefähr zwei Stunden, kam eine Insel in Sicht. Nein, das war noch nicht Camiguin, sondern Mantigue Island nahe der Ostküste von Camiguin. Wie ich später herausfand, bieten sie Tagestrips zu dieser Insel an, inklusive Schnorcheln, Wandern, Buffet Lunch am Strand usw., aber wie sich herausstellte, sollte ich dafür gar nicht die Zeit haben. Nur eine der Gründe, in Zukunft wieder zurückzukommen.

Mantigue Island

Kurz darauf erreichten wir das Balbagon Ferry Pier in Mambajao, der kleinen Hauptstadt der Insel. Zusammen mit einem französisch-kanadischen Backpacker, den ich auf dem Boot kennengelernt hatte, ging ich die Straße entlang und suchte nach einem Ort zum Essen. Meine anfängliche Euphorie erhielt da einen ziemlichen Dämpfer – das sah alles nach einer typischen, hektischen, dreckigen und chaotischen philippinischen Stadt aus. Auch das Essen war nicht sonderlich gut und die Suche nach dem richtigen Jeepney war auch ermüdend. Wie so oft versuchten zahlreiche Filipino Männer ihre überteuerten Tricycles anzubieten.

Schließlich fanden wir den Jeepney, der entlang der Küstenstraße von Strand zu Strand fuhr. Wir stiegen ein, zahlten die 8 Pesos Fahrpreis pro Person und schauten aus den kleinen und engen Fenstern hinaus. Sobald wir die quirlige Stadt verlassen hatten, wurde unsere Laune schlagartig besser: Wir konnten zahlreiche schöne und ruhige Strände sehen, sowie einige der höchsten Palmen, die ich jemals gesehen hatte.

Camiguin tagsueber

Volcan Beach – Der Ort zu Wohnen

Nachdem wir die Küstenstraße ungefähr 9km entlanggefahren waren, erreichten wir den Volcan Beach und stiegen dort aus dem Jeepney aus. Uns wurde gesagt, dass das der beste Ort ist um während seines Trips hier zu wohnen, mit der größten Auswahl an Hotels, Bungalows, Restaurants und auch ein paar Bars.

Wir schauten uns ein wenig um und fanden schließlich einen spartanischen, aber völlig ausreichenden Bungalow direkt am Strand, der von einem netten französischen Paar geführt wurde. Er kostete 1.500 Pesos pro Nacht und wir entschieden uns, ihn zu teilen.

Camiguin Bungalow

Da war es auch schon 17:30 Uhr, also nahmen wir schnell eine Dusche und gingen dann hinaus zum Strand, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Es ist ja wirklich nicht schwierig, einen schönen Sonnenuntergang in den Philippinen zu erleben. Aber diese Ruhe und Schönheit direkt hier auf Camiguin war etwas, was ich in diesem Land noch nie erlebt hatte – nicht mal auf Boracay.

Camiguin Sonnenuntergang

Wir verbrachten den Rest des Abends damit, in einer der atmosphärischen Strandbars gemütlich Red Horse Bier für 70 Pesos (große Flaschen) zu trinken, Reiseerfahrungen auszutauschen und Pläne für unseren Aufenthalt in Camiguin zu schmieden. Tolle Zeiten.

Mein erster ganzer Tag in Camiguin

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück fragten wir den französischen Miteigentümer unseres Guesthouses, ob er einen Ort kenne, an dem man ein Motorbike mieten könne. Er sagte, dass er welche arrangieren könne und es würde 300 Pesos pro 24 Stunden für einen Honda XRM kosten. Wir einigten uns sofort auf eine 3-tägige Miete.

Motorbike in Camiguin

Man kann einmal ganz um die Camiguin Insel in nur 45-55 Minuten herumfahren (komplette Schleife entlang der Küstenstraße). Aber natürlich empfiehlt es sich, einige Stopps auf dem Weg einzulegen, und es gibt auch zahlreiche, großartige Aussichtspunkte. Siehst du den Vulkan im Hintergrund (Old Volcano)? Diesen habe ich einen Tag später erklommen.

Camiguin Coastal Road

White Beach Camiguin

Eines der Highlights unserer Fahrt um Camiguin war der White Beach an der Südküste der Insel. Kristallklares Wasser, nur ein paar wenige Resorts und sehr, sehr wenige Leute. Ich wollte dort eigentlich ein bisschen baden, aber sie warnten uns, dass sich einige Quallen im Wasser befänden.

Camiguin White Beach

Der einheimische Junge lies sich davon ganz offensichtlich nicht beeindrucken.

Camiguin White Beach 2

Und noch ein Foto vom White Beach mit den schönen Palmen:

Camiguin White Beach 3

Ardent Hot Springs

Wir cruisten dann gemütlich die Ostküste von Camiguin entlang, vorbei am Fährterminal wo wir vor weniger als 24 Stunden angekommen waren, durch die Hauptstadt Mambajao (wo übrigens 40% der 90.000 Einwohner von Camiguin leben) und zurück zu unserem Bungalow Resort am Volcan Beach.

Dort angekommen, war es gerade mal 16 Uhr nachmittags, und nachdem wir nicht wirklich wussten, was wir als nächstes tun sollten, sprachen wir nochmal mit dem Manager unseres Resorts. Er gab uns ein paar Empfehlungen, und wir mussten nicht lange überlegen, um unsere Entscheidung zu treffen.

Wir schwangen uns schnell wieder auf unsere Motorräder und fuhren entlang der Hauptstraße für 5 Minuten (in Richtung Mambajao), bogen dann rechts in eine kleinere Straße ein, die in einen dichten Regenwald im Inneren der Insel führte. Nach weiteren 15 Minuten Fahrt erreichten wir unser Ziel: Die Ardent Hot Springs.

Camiguin Hot Spring

Diese Thermalquelle befindet sich am Fuße des Hibok-Hibok Vulkans – mit seinen 1.332 Metern der zweithöchste (und jüngste) der vier Schichtvulkane auf Camiguin, der übrigens aktiv ist. Der Eintrittspreis betrug lediglich 30 Pesos (kostenlos für Filipinos), was unglaublich günstig ist dafür, dass es hier so viel Spaß macht im heißen Wasser zu baden und sich zu entspannen – zusammen mit zahlreichen, freundlichen und enthusiastischen Filipino Touristen.

Man kann den Hibok-Hibok Vulkan übrigens besteigen und von oben fantastische Ausblicke auf die ganze Insel sowie den Krater genießen, allerdings musst du dafür eine Tagestour mit einem einheimischen Filipino Guide unternehmen (einfach an deiner Hotel Rezeption nachfragen, es sollte ca. 1.500 Pesos kosten, inklusive Essen und Trinken).

An diesem Abend hatten wir dann wieder ein schönes Abendessen im Restaurant unseres Hotels – leckeres Western und Filipino Food:

Camiguin Essen

White Island Camiguin

Am Morgen unseres zweiten vollen Tages in Camiguin klingelte unser Wecker um 6:30 Uhr. Nach einer kurzen Dusche gingen wir zum Strand hinaus, wo bereits ein einheimischer Filipino Mann vor seinem Boot auf uns wartete. Wir gaben ihm jeweils 100 Pesos und kurz darauf cruisten wir rüber zum bekanntesten Ort auf ganz Camiguin: White Island.

Die Bootsfahrt dauerte weniger als drei Minuten und als wir an diesem Strip von purem weißem Sand und kristallklaren Wasser ankamen, waren wir regelrecht sprachlos.

Camiguin White Island 2

Es war kaum zu glauben, dass das tatsächlich eine natürliche Insel war und nicht künstlich aufgeschüttet wurde. Aber genau das ist es – eines der großen Naturwunder der Philippinen.

Camiguin White Island 3

Und hier ist der Blick zurück auf Camiguin – achte auf die niedrig hängenden Wolken und das türkisfarbene Wasser, das im Sonnenlicht schimmert.

Camiguin White Island

Wenn es einen Ort gibt, den du während deines Trips nach Camiguin auf keinen Fall verpassen solltest, dann ist das ohne Frage die White Island. Achte nur darauf, dass du nicht zu spät kommst – als wir um 8:30 Uhr das Boot zurück zum Volcan Beach nahmen, waren bereits mehr als drei Dutzend Leute auf der Insel. Ja, es ist dann auch noch schön, aber die Atmosphäre ist unmittelbar nach dem Sonnenaufgang deutlich ruhiger und unvergesslicher.

Besteigung des Old Volcano

  • Interessanter Fakt: Camiguin ist die Insel mit der höchsten Dichte an Vulkanen in der Welt

Okay, mit ungefähr 237qkm ist es auch eine relativ kleine Insel – hat aber dennoch 4 Vulkane. Ich habe bereits den bekanntesten von ihnen erwähnt (Hibok-Hibok) und es ist möglich, diesen zu besteigen. Das muss jedoch eine komplette Tagestour sein und ist auch eine ziemliche Herausforderung, sodass ich mich entschied, den Old Volcano zu besteigen, was lediglich einen halben Tag in Anspruch nimmt.

Zu Beginn des Pfades befanden sich an verschiedenen Stellen richtig schöne Stationen des Kreuzweges:

Camiguin Stations of the Cross

Es war schon eine Herausforderung bis zum Gipfel, aber die Ausblicke von oben waren es wirklich wert.

Camiguin Volcano

Blick auf die andere Seite – siehst du den Sunken Cemetery (versunkenden Friedhof) im Ozean um das weiße Kreuz herum? Er schlitterte nach einem starken Erdbeben im Jahr 1871 ins Meerwasser:

Camiguin Aussichtspunkt

Genau das ist, was ich an Camiguin so sehr liebe: Es ist so vielseitig. Du kannst die malerischen Küstenstraßen mit dem Motorbike entlang cruisen, schöne Strände und Aussichtspunkte besuchen, in der Thermalquelle baden und entspannen, ein Boot zur grandiosen White Island nehmen und obendrein sogar noch Vulkane erklimmen.

Gibt es noch einen guten Grund, um diese Insel zu besuchen? Oh ja.

Nachtleben in Camiguin

Man reist nicht nach Camiguin für einen Sex Urlaub. Ja, es ist sicherlich möglich, ein paar nette Filipina Ladies in den Strandbars am Volcan Beach zu treffen – allerdings ist die „Auswahl“ nicht annähernd so groß wie in den meisten anderen Touristenorten. Deswegen, lieber nicht zu viel erwarten, dann kannst du nur positiv überrascht werden.

Es gibt etwas Nachtleben am Volcan Beach – das war die Bar in unserem Resort:

Camiguin Bar

Erwarte hier aber keine Bargirls. Die meisten der „aufgeschlossenen“ Frauen in den Bars sind auf einem Trip mit ihren Freunden (u.a. auch einige Deutsche). Abgesehen davon, gibt es aber auch immer ein paar nette einheimische Mädchen, mit denen man sich unterhalten kann.

Camiguin Frauen

Wie auch immer, an meinem zweiten Abend hatte ich Glück und lernte ein nettes Mädchen aus Mindanao kennen, die als Zimmermädchen in einem der Resorts arbeitete. Sie kam an dem Abend zwar noch nicht mit auf mein Zimmer, aber wir verabredeten uns für den nächsten Tag.

Ich fuhr mit ihr zu meinem liebsten Aussichtspunkt. Dann zu den Thermalquellen. Und dann direkt zu meinem Bungalow und unter die Bettdecke.

Ich erinnere mich wie ich sie fragte, ob sie einen Freund hätte. Sie sagte ja. Ich fragte sie, warum sie dann mit mir Sex hatte. Darauf zuckte sie mit den Schultern und sagte nur: „I love sex.“ Das konnte man wohl so sagen.

Camiguin Frau

Happy End.

Das war die Geschichte meines Trips nach Camiguin. Ich hoffe, dir hat der Beitrag gefallen und vielleicht ja auch inspiriert, ebenfalls dieses kleine Wunderland zu entdecken. Es ist wirklich meine liebste Insel in den Philippinen – so wenig Touristen, und so viel zu sehen und zu tun. Und obendrauf noch tolle Bars mit günstigen Getränken nachtsüber sowie genug Möglichkeiten um nette einheimische Frauen zu treffen.

Karte der Camiguin Highlights

Wenn du schon mal in Camiguin warst, dann teile bitte deine Erfahrungen unten in den Kommentaren. Oder falls du irgendwelche Fragen zu einem der erwähnten Orte hast – nur keine Schüchternheit, ich werde mein Bestes tun, um dir mit deiner Planung zu helfen.