Top 5 Die Besten Girly Bars in Manila

Zuletzt aktualisiert: 25. November 2016 | in Filipina Frauen | Luzon | Manila | Nachtleben

Manila Bar GirlsSeien wir ehrlich: Es gibt in Manila nicht wirklich viele lustige Dinge zu tun um sich die Zeit zu vertreiben außer vielleicht den Besuch von ein paar Sehenswürdigkeiten wie dem überschätzten Rizal Park oder der Bucht von Manila. Es ist nicht wie auf den Inseln, wo du schöne Strände zum Entspannen oder an Orten wie Legazpi einen Vulkan hast, ja selbst auf Bohol hast du die Chocolate Hills und in Cebu die Zip-Line Abenteuerparks.

Manila ist nicht viel mehr als eine chaotische Metropole und der einzige Grund, warum wir alle hier herkommen, sind die Frauen. Zum Glück gibt es mehr als genug Möglichkeiten um in der Hauptstadt flachgelegt zu werden und ich habe sie alle im Nachtleben Guide beschrieben. In diesem Beitrag werde ich somit über eine spezielle Art von Einrichtung ins Detail gehen: die Girly Bars.

Genau wie in jeder anderen, größeren Stadt in den Philippinen, gibt es auch in Manila drei verschiedene Arten von Girly Bars:

Bikini Bars (in anderen Worten Go Go Bars mit auf der Bühne tanzenden Ladies, die zwar Bikinis tragen, diese jedoch nicht beim Tanzen ausziehen), Sports Bars, welche mit den Bierbars in Thailand vergleichbar sind (beliebte Treffpunkte unter den Touristen und Expats, in der Regel mit Billardtischen und Fernsehern auf denen Live-Sport läuft) und die KTVs, die in erster Linie auf koreanische und japanische Männer ausgerichtet sind (sie bieten in ihren Karaoke-Räumen mehr Privatsphäre, sind aber in der Regel in Bezug auf die Preise für Getränke und Mädchen deutlich teurer als alle anderen Bars).

In dieser Top-Liste findest du vier Bikini Bars und eine Sports Bar, die sich alle in den vier verschiedenen Rotlichtvierteln von Manila befinden. Am Ende des Guides findest du die exakten Standorte aller erwähnten Bars.

Bottoms (P Burgos Street)

Bottoms in Manila

Das ist zweifellos die berühmteste Girly Bar in Manila, wofür es drei Gründe gibt: Erstens hat sie eine erstklassige Lage direkt im Zentrum von P Burgos Street, welche die beste Adresse für Touristen ist, die das Nachtleben genießen wollen. Zweitens ist es die am längsten etablierte Bar auf dem Strip, was bedeutet, dass sie unzählige Male in Reiseführern, Webseiten und Foren erwähnt wurde und drittens hat sie einfach die heißesten Frauen.

Bottoms hat zwei Bühnen, eine kleinere für 2-3 Mädchen und ein größere auf der 5-7 Mädchen tanzen können. Sie sind von einer guten Mischung aus Barhockern und Tischen sowie bequemen Sofas umgeben – vor allem jene auf der Rückseite des Raumes sind toll, da man einen vollständigen Überblick über die ganze Bar erhält und sie auch sehr komfortabel sind.

Aber natürlich sind es die Frauen wegen denen du hier herkommst, von denen die meisten äußerst attraktiv und mit ordentlichen Brüsten ausgestattet sind. Die gute Sache ist, dass ihre Tops eigentlich nur Strapse sind, wodurch du besonders von der Seite eine großartige Ansicht hast. Ein Mädchen, das sich bei meinem ersten Besuch neben mich setzte, machte sich, als ihre großen Brüste vollständig aus den Strapsen hingen, nicht einmal die Mühe diese wieder einzupacken, was mir einen wunderbaren Blick auf ihre vollen Brüste samt Nippel bescherte (und nachdem ich ihr einen Trink kaufte, durfte ich diese natürlich auch etwas kneten).

  • Girls: 8/10
  • Atmosphäre: 8/10
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 7/10

High Heels (P Burgos Street)

High Heels in Manila

High Heels ist die „ungezogenste“ Bar auf Burgos und es ist auch nicht schwer herauszufinden, weshalb man ihr das nachsagt. Sobald du einen Fuß in diese Bar setzt, wirst du von einem halben Dutzend kichernder Mädchen begleitet, die den Eindruck erwecken als haben sie eine Woche auf deine Ankunft gewartet.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass zwei oder mehr Mädchen mit deinem Penis spielen und zwei weitere dir ihre Busen ins Gesicht pressen, noch bevor sie fragen was du trinken möchtest! Unterhaltung auf höchstem Niveau im High Heels aber natürlich wissen die Mädchen sehr gut, wie man das Geld aus den Touristen saugt. Sie werden dich bitten Lady Drinks für die gesamte Gruppe von Damen zu kaufen, was man natürlich ablehnen kann (dann werden sie dich verlassen) oder man kauft einfach nur ein Getränk für eine von ihnen (so werden die anderen dann womöglich weiterhin an dir herumspielen, während sie auf ein Trinkgeld hoffen).

An einem gewissen Punkt kann es sein, dass eines der Mädchen dich fragt, ob sie dir auf dem Sofa in der dunklen Ecke der Bar einen Blow Job geben soll (1.000 Pesos scheint hier der Standardpreis dafür zu sein) und in meinem Fall sagte eine von ihnen nach einer Weile „Let’s have sex“. Sie meinte damit, dass wir in eines der Stundenzimmer gehen sollten, aber natürlich hat alles seinen Preis – Zimmervermietung, Barauslöse, Preis für den Sex, Preis für die Getränke. Oh, und sie haben natürlich an den meisten Abenden auch 1-2 Ladyboys (es ist ganz einfach, diese zu erkennen) und eine eher kleine Bühne mit 3 viel schöneren, aber nicht so „ungezogenen“, tanzenden Ladies.

  • Girls: 7/10
  • Atmosphäre: 8/10
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 7/10

LA Café (Ermita)

Beste Girly Bar in Manila

Dies ist meine Lieblings-Girly Bar in Manila. Sie ist offiziell eine Sports Bar, aber inoffiziell die größte Freelancer Bar in der Stadt. Mit anderen Worten: Du kannst an jeder Nacht der Woche dorthin gehen und wirst leicht mehr als 100 (!) Mädchen finden, die nicht für die Bar sondern nur für sich selbst arbeiten. Das bedeutet, dass sie sich an die männlichen Kunden heranschmeißen und nach ein, zwei Getränken (manchmal sogar noch eher) sie für Short Time oder Long Time Sex zu ihren Hotels begleiten und das alles ohne, dass die Männer überteuerte Lady Drinks und Barauslösen bezahlen müssen.

Die sich in schwedischem Besitz befindende Bar LA Café hat zwei Etagen: Im Erdgeschoss gibt es eine schöne, runde Bar mit vielen Stühlen und Tischen sowie zwei Billardtischen am anderen Ende des Raumes. Wenn du dort nach etwa 23 Uhr hingehst, wirst du kaum mehr einen Platz finden um dich hinzusetzen, da es einfach zu viele Mädchen sind (ich würde sagen, dass das Verhältnis von Frauen zu Männern etwa 70/30 beträgt). Im Obergeschoss befinden sich eine Bühne für die Live-Band, die jeden Abend spielt (Eintrittspreis 100 Pesos) und noch mehr „aufgeschlossene“ Ladies von Manila (viele von ihnen kommen eigentlich aus anderen Teilen des Landes, vor allem aus den armen Regionen von Mindanao, Leyte und Samar).

LA Café ist auch der Ort in Manila, an dem du Frauen während des Tages treffen kannst (zusammen mit den Einkaufszentren). Das bedeutet, dass du hier um 15 Uhr an einem Dienstagnachmittag herkommen kannst und immer noch mehrere Dutzend Mädchen eifrig lächelnd vorfinden wirst, sobald du einen Fuß hineinsetzt. Das einzige, was ich an diesem Ort nicht mag ist, dass die Spiele am Billardtisch abhängig von der Zeit berechnet werden: 25 Pesos für bis zu 7 Minuten, 50 Pesos für 8-14 Minuten, 75 Pesos für 15-21 Minuten und 100 Pesos für 22-28 Minuten. Ich bin mir nicht sicher, was passiert, wenn man die 28 Minuten überschreitet.

  • Girls: 8/10
  • Atmosphäre: 9/10
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 9/10

Amazonia Bar (Ermita)

Manila Girly Bar

Die Amazonia Bar liegt nur 100 Meter von LA Café in Ermita die Straße hinunter entfernt und ist eine weitere, typische Girly Bar in Bezug auf die Qualität der Mädchen: Die meisten von ihnen sind sehr durchschnittlich (6-7), während jedoch auch ein paar wirklich heiße, große und hellhäutige Pinays gefunden werden können.

Aber was diese Bar in die Top 5 Liste der besten Girly Bars in Manila bringt ist, dass sie weitaus mehr als nur ein paar halbnackte Frauen zu bieten hat. Man fühlt das bereits bei einem Blick auf die Bar von außen (siehe Bild): Es gibt ein paar große Billardtische, eine kleine Bühne, auf der hin und wieder Mädchen tanzen, eine große Bar, die ein großartiger Platz ist um Reisende und Expats zu treffen sowie viele ordentliche Sitznischen an den Seiten der Bar – das alles mitten in der urwaldähnlichen Einrichtung mit künstlichen Bäumen, Pflanzen und Holz überall, daher auch der Name Amazonia Bar.

Genau wie in den meisten, anderen Girly Bars in der Hauptstadt, sind die Mädchen ein wenig dreist und sehr begierig ihre Lady Drinks zu bekommen, bevor sie jeglichen Körperkontakt machen. Dies gesagt, ist es durchaus üblich, dass sie dich fragen ob du für Short Time mit nach oben gehen möchtest (es gibt ein Hotel auf der zweiten Etage), nachdem du ihr ein oder zwei Getränke gekauft hast.

  • Girls: 5/10
  • Atmosphäre: 8/10
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 7/10

Cotton Club (EDSA)

Manila Girly Bar 2

Im EDSA Entertainment Complex in Pasay gelegen, ist die Cotton Bar eine der 7 Girly Bars im Gebäude, das etwas an den Nana Plaza in Bangkok erinnert. Sie alle haben den gleichen Besitzer und ohne Zweifel ist Cotton Club die beste Bar mit den heißesten und meisten Ladies.

Die Bar verfügt über eine große Bühne auf der bis zu 20 Mädchen gleichzeitig tanzen. Mach nicht den Fehler zu früh zu kommen – während die meisten Frauen um 18 Uhr zu tanzen beginnen, kommen die wirklich schönen Mädchen erst gegen 20 Uhr an. Bis diese sich angezogen und das Makeup aufgetragen haben, ist es bereits 21 Uhr. Es gibt eine tägliche Happy Hour mit Bier für 70 Pesos, die bis 20 Uhr dauert, was wiederum vor der Ankunft der heißesten Frauen ist. Aber man weiß ja nie, es ist durchaus möglich, dass du eine Süße auch direkt um 18 Uhr findest und dann kann es sich als ein wirklich guter Deal herausstellen.

Sie haben dort auch ein paar VIP-Räume im Obergeschoss mit Blick hinunter auf die Bühne, die vor allem unter den koreanischen und japanischen Kunden beliebt sind. Der Preis beträgt 3.000 Pesos inklusive Getränke. Sprich mit der Mamasan darüber, welches Mädchen du magst (oder einer der Kellnerinnen oder ruf das Mädchen einfach selbst zu dir), sie sind hier alle sehr höflich und könnten dir eventuell auch einen Rabatt für 2 Mädchen anbieten, wenn du einen Dreier auszuprobieren willst.

Das Pit Stop gegenüber ist nach dem Cotton Club die zweitbeste Bar im EDSA, sodass du es dort probieren kannst wenn im Cotton Club die heißesten Mädchen bereits vergeben waren als du ankamst.

  • Girls: 8/10
  • Atmosphäre: 7/10
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 7/10

Standorte der besten Girly Bars in Manila

Preise für Getränke & Frauen in Manilas Girly Bars

In Manila ist wirklich alles am teuersten und das gilt auch für die Girly Bars. Im Vergleich zu anderen touristischen Zielen wie Angeles und Cebu zahlst du hier zwischen 30-40% mehr und sogar bis zu 60-70% mehr als in den weniger besuchten Gegenden wie Davao und Bohol.

Die Durchschnittspreise für Getränke, Unterhaltung und Frauen in den Bars liegen bei:

  • Bier (Flasche mit 0,33ml): 80-130 Pesos in Sportbars & 140-180 Pesos in Bikini Bars
  • Spirituosen mit Mixer (Glas): 90-120 Pesos in Sportbars & 150-200 Pesos in Bikini Bars
  • Lady Drinks: 250-390 Pesos (zum Beispiel 255 Pesos in der Cotton Bar im EDSA & 390 Pesos im Bottoms an der P Burgos Street)
  • Ping-Pong-Bälle: 300 Pesos / 15 Kugeln oder 3000 Pesos / 150 Kugeln (das Mädchen erhält 10 Pesos für jeden Ball den sie fängt. Das Ganze ist nur zum Spaß und wenn du mich fragst, nicht gerade die sinnvollste Investition in diesen Bars. Kauf ihnen einfach Lady Drinks und du erhältst eine ganze Menge mehr Unterhaltung und Vergnügen als wenn sich die Mädchen wegen eines Tischtennisballs 10 Sekunden lang freuen und aufgeregt kreischen.)
  • Pool Billard: In der Regel 20-25 Pesos pro Spiel
  • Barauslöse (Bar Fine): 2.500-3.000 Pesos, wobei der Preis für den Sex jedoch noch nicht inbegriffen ist.
  • Preis für Sex: Die meisten Frauen erwarten irgendetwas zwischen 2.000 und 3.000 Pesos in Form von „Trinkgeld“, was meiner Meinung nach lächerlich ist, da du in 2 Stunden mit dem Bus oder dem Auto in Angeles bist und dort nur 500 Pesos Trinkgeld bezahlen würdest, wenn überhaupt (im Gegensatz zu Manila, verhandeln sie dort nicht wegen des Trinkgeldes bevor sie mit dir mitkommen – daher liegt es völlig bei dir ob du ihnen Trinkgeld gibst und wenn der Service wirklich schwach war, musst du ihnen überhaupt kein Trinkgeld geben).